Startseite | Impressum | Standort
Sie sind hier: Startseite » Training » WingTsun Chi Kung

WingTsun Chi Kung

WingTsun und ChiKung – zwei Seiten derselben Medaille

ChiKung und WingTsun beeinflussen sich gegenseitig positiv.

Das EWTO-ChiKung hat sich parallel zum WingTsun entscheidend weiterentwickelt. Es ist heute auf einem ganz anderen Stand, als in den 90er Jahren.

ChiKung hat mit WingTsun den Ansatz gemein, keine Techniken zu vermitteln, sondern einen universellen Ansatz zu dem verfolgten Ziel. Es ist ein System, um sich „bewegen zu lernen.“ Im WingTsun lernen wir natürliche Kampffähigkeit, im ChiKung Leichtigkeit, Wohlbefinden und Gesundheit wieder zu entdecken.

Das ChiKung-Team hat die Entwicklungen unseres WingTsun – wie ReakTsun und „Rumpf ist Trumpf“ – parallel umgesetzt und damit dem ChiKung eine völlig neue Ausrichtung gegeben: hin zur Umsetzung des WingTsun in der dritten Ebene. Im ChiKung werden die Kampfsituationen und Anwendungen außen vor gelassen. Somit gelingt es leichter, sich ganz auf die anderen Aspekte zu konzentrieren. Die Umsetzung der neuen (alten) WT-Prinzipien wird hierdurch ohne Angst- und Stressfilter möglich.

Neben dem gesundheitlichen Nutzen bringt dies auch im WingTsun wieder Vorteile – ein großes Plus für den WT-ler: Er kann seinen Körper im ChiKung besser kennenlernen, leichter und geschmeidiger werden beim Bewegen. Und dies ohne übermäßig dehnen zu müssen, denn Dehnen ist lediglich eine Möglichkeit, Beweglichkeit zu erlangen, wenn auch eine begrenztere als über Sensomotorisches Training (s.u.).

Alle Inhalte des ChiKung fördern gleichzeitig die Gesundheit und die körperlichen Fähigkeiten für WingTsun

Die ChiKung-Form bestehend aus Teilen der SiuNimTau, ChamKiu, BiuDjie, Gesundheits-SNT, bewegt den ganzen Körper durch und wärmt auf. Intensiv wird hier die Rumpfbeweglichkeit trainiert.

In spezifisch für ChiKung entwickelten Körpereinheitsübungen lernt man, die Gegenspieler-muskulatur in der Aktion bewusst zu entspannen. So kann der aktive Muskel volle Leistung bringen. Die muskuläre Koordination wird gestärkt und Selbst-Timing geschult, da mehrere Körperteile an einer einzigen Bewegung beteiligt sind. Die Übungen sind so gestaltet, dass nicht eine isolierte Muskelpartie, sondern immer der gesamte Körper arbeiten muss – und sei es nur, um nicht wegzukippen. Das lehrt, die ganze Muskelkette gleichzeitig zu aktivieren, die für Bewegung und dynamische Stabilisation des Körpers in der Bewegung notwendig ist: mehr Power für Bewegung und Stand.

Funktionelle Dehnungen im ChiKung haben zum Ziel, ein geschmeidigeres Bindegewebe und erhöhte Durchblutung zu erhalten durch das An- und Entspannen der Muskeln, Entspannung des Nervensystems. Das Fühlen des eigenen Körpers durch das intensive Dehngefühl kann gerade für körperlich weniger bewusste Personen eine wirksame Möglichkeit sein, sich besser wahrzunehmen.

Sensomotorisches Training ist sowohl im WingTsun als auch im ChiKung von zentraler Bedeutung. Damit unsere Bewegungsfähigkeit, die Motorik, so richtig effizient sein kann, braucht sie Steuerbefehle des Nervensystems. Diese orientieren sich an den Rückmeldungen aus unseren Sinneswahrnehmungen, der Sensorik. Dieses Zusammenspiel bezeichnet man als Sensomotorik und es lässt sich durch gezieltes Training optimieren.

Ähnlich wie im ChiSao, ChiGörk und ReakTsun gibt es im ChiKung Partnerübungen, die lehren, den Körper unter dem Einfluss des Partners anzusteuern. Durch das komplette Wegfallen des kämpferischen Aspekts im so genannten „SensoDuo“ kann man sich hier wirklich auf das reine Bewegungslernen konzentrieren – was wiederum im WingTsun-Können Früchte tragen wird. Direkter noch können die sog. „SensoUno“-Übungen lehren, den Körper gezielter, lockerer und einfacher zu bewegen. Mit einer Referenzbewegung zu Beginn und am Ende einer Übung erhält man sofort Feedback, was sich verbessert hat.

Energetische Übungen, Atemübungen, Wahrnehmungsübungen lehren,
sich bewusst zu entspannen und zu fokussieren und beruhigen das Nervensystem. Voraussetzungen, die wir im kämpferischen Bereich auch unbedingt benötigen!

Bleibt nur noch die Aufforderung:
ChiKung kennenlernen!