Startseite | Impressum | Standort
Sie sind hier: Startseite » Training » Escrima

Escrima

Was ist Escrima?

Die Wurzeln des Escrima (Kurzfassung)

Escrima ist ein dynamisches, logisches und relativ junges Waffenkampfsystem, das seinen Ursprung im Jahr 1974 mit dem Beginn des Escrimatrainings von GM Bill Newman findet, und dessen Wurzeln eindeutig und ausschließlich in Stockton/USA und London/England liegen!

Escrima ist eine hoch entwickelte Kampfkunst, die sich streng an mathematischen und physikalischen Gesetzen orientiert und die in ihren Bewegungen äußerst ökonomisch ist. Trainiert wird nur, was in der Realität auch wirklich anwendbar ist. Unterrichtet wird nach dem Motto „weniger ist mehr“. Auf komplizierte und akrobatische Bewegungsabläufe wird zugunsten von Einfachheit und Effektivität verzichtet.

Wie wird Escrima unterrichtet?

Was bietet Ihnen Escrima…?

Als Escrimageübter verteidigen Sie sich auf ganz besondere Art und Weise. Sie starten gegenüber Angreifern schützende Gegenangriffe. Sie zwingen dadurch dem Gegner Ihr System auf und gewinnen somit Kontrolle über ihn.
Sie nutzen körpereigene Waffen und sind in der Lage, Alltagsgegenstände wie Feuerzeug, Schlüssel, Handtasche oder vieles andere effektiv einzusetzen.

Von Alltagsgegenständen über den Stock bis hin zum mittelalterlichen Zweihänder oder der Lanze, bietet Escrima eine beinahe unerschöpfliche Bandbreite.
Was versteht man unter „Alltagsgegenständen“?

Alle Dinge, die man in die Hand nehmen kann, z.B.:

Autoschlüssel
Kugelschreiber
Lippenstift
Feuerzeug
ein einfacher Schuh
Handtasche
Gehstock
Zeitung (richtig zusammengerollt kann eine Zeitung die gleiche Wirkung wie ein Schlagstock entwickeln),

um nur einige Möglichkeiten aufzuzählen.

Das Training findet jeden Mitwoch in der Schule in Völklingen statt:

20:00 Uhr bis 21:30 Uhr

Für Schüler der WingTsun Akademie Püttlingen und ihrer angeschlossenen Schulen ist das Training kostenlos.